Wenn Sie sich für den Beruf des Fahrlehrers interessieren, sollten Sie neben den gesetzlichen Anforderungen auch möglichst folgende persönliche Voraussetzungen erfüllen:

 

Sie sollten…

  • aufgeschlossen sein und gern mit Menschen zu tun haben.
  • Geduld und Einfühlungsvermögen besitzen.
  • Spaß an der Vermittlung von Ausbildungsinhalten und ein gewisses pädagogisches Geschick haben.
  • die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrschen.
  • den heutigen Straßenverkehr mit Ruhe und Gelassenheit bewältigen können.
  • ein grundlegendes Verständnis für technische Zusammenhänge besitzen.



 



Um den Beruf auszuüben, braucht man eine Fahrlehrerlaubnis. Die Voraussetzungen hierfür regelt das Fahrlehrergesetz.

 

Die Fahrlehrerlaubnis kann für die Klassen A (Krafträder), BE (Pkw), CE (Lkw) und DE (Bus) erworben werden, wobei die Klasse BE Voraussetzung für alle anderen Fahrlehrerlaubnisklassen ist.
Die Ausbildung zum Fahrlehrer bzw. zur Fahrlehrerin mit der Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE dauert in der Regel etwa 10 Monate, davon fünf Monate an einer Fahrlehrerausbildungsstätte und viereinhalb Monate in einer Ausbildungsfahrschule. Die Ausbildung für den Erwerb der Fahrlehrerlaubnis der Klasse A dauert zusätzlich einen Monat, für den der Klasse CE bzw. DE zwei Monate.
Besitz der Bewerber bereits CE, ist der Lehrgang für DE auf nur einen Monat verkürzt. Das gleiche gilt für den Besitz von DE, dann dauert der Lehrgang für CE ebenfalls nur einen Monat.


 



Persönliche Voraussetzungen

  • geistige und körperliche und fachliche Eignung
  • Mindestalter 22 Jahre
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf nach erreichtem Hauptschulabschluss alternativ eine gleichwertige Vorbildung (z.B. Abitur)
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klassen BE, A und CE
  • drei Jahre Fahrpraxis Klasse B innerhalb der letzten 5 Jahre

 

Fachliche Voraussetzungen

Ausbildung zum Fahrlehrer in einer amtlich anerkannten Fahrlehrerausbildungsstätte

bestandene Fahrlehrerprüfungen

 

Das Antragsverfahren

Zur Erlangung der Fahrlehrerlaubnis ist bei der Fahrerlaubnisbehörde ein schriftlicher Antrag zu stellen.

Dazu sind einzureichen:

  • Formloser Antrag mit Angabe der Klasse(n), für die die Erlaubnis beantragt wird
  • Lebenslauf
  • Gesundheitszeugnis
  • Nachweis der abgeschlossenen Berufsausbildung bzw. der gleichwertigen Vorbildung
  • Beglaubigte Fotokopie des Führerscheins
  • Fahrpraxisnachweis
  • Anmeldebescheinigung der Fahrlehrerausbildungsstätte
  • Personalausweis
  • Die Fahrerlaubnisbehörde fordert einen Auszug aus dem Verkehrszentralregister und dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) an.



Die Fahrlehrerlaubnis wird durch Aushändigung des Fahrlehrerscheins erteilt.